Was ist die „14-Tage-Challenge für Designer“ genau und wie sehen die nächsten Tage aus? - Achtung Designer
Suche
  • Tipps und Anleitungen für Designer, Grafiker & Kreative
  • um sich ein smartes & erfolgreiches Design-Business aufzubauen
Suche Menü

Was ist die „14-Tage-Challenge für Designer“ genau und wie sehen die nächsten Tage aus?

#14TDC AchtungDesigner / © Gudrun Wegener von AchtungDesigner.de

Hey, danke nochmal das du dich für die Challenge angemeldet hast. Ich freue mich riesig auf die nächsten 14 Tage und auf den Austausch mit dir.

Bevor wir zusammen loslegen, möchte ich dir noch einmal sagen, worum es bei der „14-Tage-Challenge für Designer“ geht und worum nicht.

Der Kurs besteht aus 3 Teilen:

  • Teil 1 – Deine bessere Positionierung
  • Teil 2 – Mehr Sichtbarkeit als Designer
  • Challenge-Aufgaben – Für jeden Tag gibt es eine Aufgabe, damit du dein neues Wissen gleich anwenden kannst

Die 14 Lektionen bilden deine Basis und sorgen so für ein stabiles Fundament. Zu jedem Tag gibt es eine spezielle Aufgabe, die dich dabei unterstützt schneller und effektiver deine Ziele zu erreichen. Zusammen mit den regelmäßigen Blogartikeln und dem Newsletter bekommst du immer wieder neue Inhalte und Inspirationen, so dass du deine Basis ständig erweitern und ausbauen kannst.

Das bringt dich langfristig voran und sorgt dafür, dass du mit deinem Design-Business kreativ, zufrieden und erfolgreich bist.

Dabei geht es hier nicht um Stilfragen, Designtutorials oder Gestaltungstrends. Im Fokus dieser Challenge steht dein Erfolg als kreativer selbstständiger Designer.

Wie ist die Idee zu dieser Challenge entstanden?

Inzwischen arbeite ich schon seit vielen Jahren als freiberufliche Designerin und treffe dabei immer wieder auf andere tolle Designer. Designer die super und kreativ sind, deren Entwürfe richtig toll aussehen und gut funktionieren.

Vielen ist aber auch noch eine andere Sache gemeinsam – sie schaffen es nur schwer, sich als selbstständige Designer am den Markt durchzusetzen. Denn im Studium oder der Ausbildung lernt man zwar tolle Designs zu machen, aber nicht auch von seinen Designs zu leben. Und dann gibt es Frust, statt Kreativität.

Warum ich diese Gefühle so gut kenne?

Ganz einfach, weil ich selbst freiberufliche Designerin bin und genau das alles schon probiert habe. Ich habe Fehler gemacht, aus ihnen gelernt und neue Wege ausprobiert.

Direkt nach dem Studium hatte ich mich übereilt selbstständig gemacht, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung davon zu haben, was das eigentlich alles bedeutet. Und ich bin gescheitert. Aber dafür wusste ich im Anschluss ganz genau, dass zu einem erfolgreichen Design-Business mehr gehört, als tolle Designs zu entwickeln.

Es folgten mehrere spannende Jahre als angestellte Infografikerin bei einer großen deutschen Nachrichtenagentur. Für mich ein echter Glücksgriff. Doch als mein Arbeitgeber bekannt gab, dass die Agentur nach Berlin umziehen wird, musste ich mich erneut entscheiden, wie ich meine berufliche Zukunft gestalten will.

Also habe ich ein zweites Mal das „Abenteuer Selbstständigkeit“ gewagt. Jetzt aber mit Berufserfahrung, mehr Wissen und einer genauen Vorstellung von dem, was mich erwartet.

Mein Blog „Achtung Designer“ ist entstanden, weil ich dieses Wissen teilen möchte.

Nichts hilft dir schneller und besser dabei deine Fähigkeiten auszubauen, dir neue Techniken anzueignen und inspirierende Ideen zu bekommen, als der Austausch und das Lernen von anderen Designern, Grafikern oder Illustratoren.

Genau das ist es, was die „14-Tage-Challenge für Designer“ erreichen soll – mehr Input, mehr Austausch und mehr Inspiration!

Was passiert als Nächstes?

Die Challenge besteht aus 14 Lektionen – jeden Tag wird ein neuer Teil für dich online freigeschaltet. Außerdem bekommst Du jedesmal eine Erinnerungsmail, die dich an die neu freigeschaltete Lektion erinnert. Und damit das Ganze nicht nur trockene Theorie bleibt, gibt es immer Bonusmaterial dazu. Das kann eine Aufgabe, ein Video oder ein Lesetipp sein.

Gudrun Wegener / bilderbuero / Achtung Designer
Alle deine Gedanken und Ergebnisse rund um die Challenge-Aufgaben kannst du in dem Worksheet-PDF festhalten, dass ich für dich erstellt. Das kannst du dir ausdrucken oder direkt am Rechner bearbeiten. Ganz wie du magst.

Ich freue mich darauf, dass ich dich bei dieser Challenge begleiten darf und wünsche dir für Morgen viel Spaß und Erfolg mit der ersten Lektion.

Gudrun von Achtung Designer