Jahresplanung: Wie soll dein 2016 werden? - Achtung Designer
Suche
  • Tipps und Anleitungen für Designer, Grafiker & Kreative
  • um sich ein smartes & erfolgreiches Design-Business aufzubauen
Suche Menü

Inventur & Jahresplanung: Wie soll dein Jahr 2016 werden?

Inventur & Jahresplanung: Wie soll dein Jahr 2016 werden?

„Neues Jahr – Neues Glück!“ sagt man immer. Aber stimmt das überhaupt? Brauchst du wirklich Glück, damit im nächsten Jahr alles besser wird? Und was genau bedeutet denn „Glück“, wenn du dein eigenes Design-Business hast? Mehr Kunden? Höhere Einnahmen? Coolere Projekte?

Eine spannende Frage. Die du dir natürlich jederzeit stellen kann, aber gerade zum Jahresende bietet es sich an, einmal Inventur im eigenen Business zu machen und neue Pläne zu schmieden. Das fand auch Marit Alke von Coachingprodukte-entwickeln.de und hat zur Blogparade „Was bringt 2016 Neues?“ aufgerufen.

Vor dem Pläneschmieden, kommt die Inventur

Die allerbesten Pläne bringen wenig, wenn sie kein vernünftiges Fundament haben. Also musst du dir zunächst bewusst machen, was du in diesem Jahr alles geschafft hast. Schnapp dir Zettel und Stift und mach dir eine Tabelle in der du die wichtigsten Fakten von 2015 festhältst.

  • Welche Produkte oder Dienstleistungen hast du umgesetzt?
    (5 x Logos, 3 x Websites, 2 x Bücher, …)
  • Welche dieser Leistungen haben dir den meisten Umsatz gebracht?
    (Geschäftsausstattungen 5.000 Euro, Screendesigns 8.000 Euro, …)
  • Welche Projekte sind dir leicht gefallen und haben dir Spaß gebracht?
  • Welche Aufträge waren zäh und haben zu viel Zeit und Energie gekostet?
  • Wofür hast du das beste Feedback (persönlich, vom Kunden, über Social Media) bekommen?
  • Was hast du Neues gelernt oder gemacht (Sketchnotes zeichnen, neue Tools nutzen, Vorträge halten auf einem Barcamp, …)?

Für mich war das ein ganz spannender Prozess. Die großen und auffälligen Ereignisse des aktuellen Jahres sind mir natürlich auch so im Kopf geblieben, aber all die anderen Dinge waren bei mir gar nicht mehr so präsent. Völlig zu Unrecht!

Und JA, dass ist genau der richtige Moment dir selbst auf die Schulter zu klopfen und auf deine Erfolge stolz zu sein!

Womit willst du im neuen Jahr weitermachen?

Jetzt kommt der schöne Teil: das Pläneschmieden! Warum das der schöne Teil ist? Ganz einfach, weil du hier ganz frei alle Sachen planen kannst, die dir wichtig sind, ohne dich jetzt schon von allem „Wenn und Aber“ einschränken zu lassen.

Vielleicht hast du in 2015 einige Aufträge angenommen, die dir zwar Geld eingebracht haben, die dich aber weder gestalterisch noch kreativ herausgefordert haben. Oder du hast ehrenamtlich an einem Projekt gearbeitet, dass dir kein Geld, aber dafür viel Freunde und Herausforderung gebracht haben.

Dreh deinen Inventurzettel um und notiere dir alle Dinge, die du gerne einmal machen willst. Frei weg von der Leber! Schreib alles auf, was dir Spaß macht und machen wird. Wenn du alles zusammengetragen hast, geht es an die Priorisierung: Welche Ziele sind dir besonders wichtig und werden dein Business am besten voranbringen?

Die Designerin Sophie Krause vom Blog Frau-Frei-und.de hat ihre spannenden Ziele für 2016 sogar öffentlich geteilt. Wenn das mal kein Ansporn für das neue Jahr ist!

Mach deine Ziele zu konkreten Plänen

Ziele sind toll, wichtig und elementar, wenn du mit deinem Design-Business erfolgreich und kreativ sein willst. Wie sonst willst du dich und deine berufliche Zukunft weiterentwickeln?

  1. Nimm deine großen Ziele und teile den Weg dahin in mehrere kleine Einzelschritte ein.
  2. Überleg dir im zweiten Schritt was du machen musst, um diese Einzelschritte umsetzen.
  3. Im letzten Schritt schnappst du dir einen Kalender und legst genau fest, was du bis wann und in welchem Umfang erreichen willst.
  4. Häng dir deine „Meilensteine“ so im Büro auf, dass du sie immer sehen kannst. Denn was man vor Augen hat, kann man auch nicht vergessen.

Jetzt hast du deine Ziele für 2016 zu einem konkreten Plan gemacht! Und deinem Erfolg steht nichts mehr im Weg.

Was gibt es 2016 Neues auf Achtung Designer?

Bevor ich anfange dir zu erzählen, was ich alles Neues für Achtung Designer geplant habe, will ich dir erstmal sagen, über was ich mich besonders in diesem Jahr gefreut habe.

#1 Über Dich und jeden einzelnen Leser

Als ich diesen Blog vor einem halben Jahr gegründet habe, hatte ich so eine Idee und wollte mehr Kontakt, Austausch und Hilfestellung für alle selbstständigen Designer. (Ich hab mich selber im Laufe meiner Selbstständigkeit so oft mit Situationen und Problemen gequält, da wäre ich froh gewesen, wenn jemand sein Wissen mit mir geteilt hätte…)

Jetzt nach den ersten sechs Monaten kann ich sagen: Ja, es hat sich gelohnt! Inzwischen lesen etwa 1200 Kreative diesen Blog jeden Monat und gucken sich dabei etwa 4000 Seiten an. Und jeden Monat werden wir mehr. Für mich ist das ein tolles Ergebnis!

Ich freue mich über jede Mail die ich von meinen Lesern bekomme, über jeden Kommentar und all das tolle Feedback, dass ihr mir schickt! Vielen Dank dafür!!!

#2 Die 14-Tage-Challenge für Designer

Die 1. Designer-Challenge im letzten September war toll. Für mich war der intensive Austausch mit den teilnehmenden Designern großartig. Auch zu sehen, wie meine Tagesaufgaben aufgenommen und von euch umgesetzt wurden, war spannend. Wenn du teilgenommen hast, dann schick ich dir auf diesem Weg noch einmal ein großes Dankeschön.

Ich kann auch jetzt schon verraten, dass es eine 2.Challenge im neuen Jahr geben wird. Wir starten am 25. Januar und ich lade dich ganz herzlich ein (wieder) dabei zu sein.

Hier geht es zur Anmeldung zur zweiten 14-Tage-Challenge für Designer.

#3 Noch mehr Workshops und Vorträge

Früher hab ich mich nie getraut Workshops und Vorträge zu geben. Dann hab ich vor zwei Jahren einfach mal auf einem Blogger-Barcamp eine Session über mein Lieblingsthema „Sketchnotes“ gegeben. Die Stimmung war super, die Teilnehmer sehr nett und zum Schluss waren wir alle begeistert.

Seitdem versuche ich regelmäßig über das Jahr verteilt ein paar Vorträge zu halten oder Workshops zu geben. Und auch für 2016 habe ich mir wieder ein paar Veranstaltungen vorgenommen.

(Wenn du an den Hamburger Mompreneur-Meetups teilnimmst, dann kannst du mich im Januar zum Thema „Infografiken“ live erleben. Ich würde mich freuen dich zu treffen.)

#4 Ich werde ein Buch schreiben

Das eigene Buch… für mich ist das ein ganz lang gehegter, aber bis jetzt noch nie laut ausgesprochener Wunsch.

Aber der Erfolg von Achtung Designer und das tolle Feedback, dass ich zu dem Thema von euch bekommen habe, bringt mich jetzt dazu endlich Nägel mit Köpfen zu machen: Ich werde im nächsten Jahr ein Buch für selbstständige Designer schreiben! Ein Buch, mit dem Designer sich Schritt für Schritt ihr perfektes und genau zu ihnen passendes Design-Business aufbauen.

Woohoo, nun ist es offiziell!

So, meine Ziele für Achtung Designer kennt ihr jetzt. 🙂 Ich bin gespannt, was ihr für euer Business geplant habt. Was möchtet ihr im nächsten Jahr erreichen und wie?

Damit verabschiede ich mich für dieses Jahr von dir und gehe in die wohlverdienten Weihnachtsferien. Ich wünsch dir ein paar tolle freie und erholsame Tage und viel Spaß mit deinen Plänen für 2016!

Autor:

Hi, ich bin Gudrun und freiberufliche Designerin. Im „bilderbuero“ bin ich im Einsatz mit Stift, Maus und Herzblut für tolle Infografiken, Sketchnotes & visuelles Storytelling. Darüber wie man sich ein Design-Business aufbaut, dass einen kreativ, zufrieden und erfolgreich macht, schreibe ich hier auf „Achtung Designer“.

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Auch wenn ich es ja eigentlich gar nicht so mit guten Vorsätzen habe und mich eh nicht dran halte… Ich probiere es für das Jahr 2016 doch nochmal. Und die Vorsätze, die ich habe, betreffen natürlich meinen Blog FarbCafé und ein paar Neuerungen!

    Unter anderem auch eine (erneute?) Neupositionierung meiner Selbstständigkeit, da ich ja nun wieder 6 Monate zum nachdenken, ausprobieren, in-mich-hineinhorchen hatte. – Das FarbCafé bleibt natürlich bestehen, aber die Selbstständigkeit macht mich noch nicht so ganz glücklich. Mehr dazu im nächsten Jahr 🙂

    Antworten

    • Hallo Julia,
      das klingt, als wird 2016 ein sehr spannendes Jahr für dich. Das Farbcafe behalte ich in jedem Fall auch weiterhin im Auge! 😉
      Wenn du möchtest, dann mach doch wieder bei der 14-Tage-Challenge mit – das Thema Positionierung ist auch dieses Mal wieder ein wichtiger Bestandteil. Ich würde mich freuen!
      Liebe Grüße,
      Gudrun

      Antworten

  2. Liebe Gudrun,

    ich mag Deine Blog und Deine Vorschläge, das mit der Inventur ist eine gute Idee,
    die ich in den nächsten Tagen umsetzen werde. Wir sehen uns beim nächten Mompreneur-Meetup, bis dahin, mach‘ weiter so! LG Alex

    Antworten

    • Hallo Alex,
      wie toll, dass wir uns beim Mompreneur-Meetup sehen! Super!
      Viel Erfolg bei deiner Inventur und dem Ziele setzen für 2016.
      Liebe Grüße,
      Gudrun

      Antworten

  3. Hallo Gudrun,
    Inventur und Zielsetzung für 2016 steht auf noch auf meinem Plan für die Tage bis Silvester.
    Ich lese deine Beiträge immer sehr gern und bin daher noch gespannter auf dein Buch nächstes Jahr! Das klingt nach einer aufregenden Zeit für dich. Falls du Unterstützung im Bereich Lektorat oder Korrektur lesen für dein Projekt benötigst, kann ich dir gern weiter helfen (www.textagentur-weimann.de)
    Und ich würde mich freuen, wenn du mal einen Beitrag zum Thema „Aus-/Weiterbildung für Designer“ und zum Thema „Preisgestaltung“ verfasst.
    Schöne Grüße,
    Annett

    Antworten

    • Hallo Annett,
      danke für deine lieben Worte und für deine angebotene Hilfe. Das macht mir Mut und sorgt für den richtigen Flow für mein 2016! 🙂
      Auch deine Themenvorschläge sind notiert und für`s nächste Jahr vorgemerkt.
      Ganz liebe Grüße,
      Gudrun

      Antworten

  4. Ja, manchmal ist es gut, wenn man seine Pläne öffentlich macht, dann hat man einen zusätzlichen Ansporn durchzuhalten. Mache ich genauso, ich erzähle Freunden und Bekannten, was ich vorhabe. Danke, für den Tipp und die Bestätigung und die tollen Anregungen in deinem Blog.

    Drücke dir insbesondere die Daumen für dein Buchprojekt. Bin selbst gerade dabei und weiß, wieviel Anstrengung dahinter steckt. Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, es einem Freundin oder anderen Vertrauten mal zum Lesen zu geben.

    Einen guten Start in 2016 wünscht dir

    Jörg

    Antworten

    • Hallo Jörg,
      Vielen Dank für deine Meinung und für deinen Hinweis mit den Testlesern. Ich stecke mit meinem Buch ja noch in den Anfängen und freue mich darum immer über Tipps.
      Auch dir einen großartigen Start in das neue Jahr!
      Viele Grüße,
      Gudrun

      Antworten

  5. Liebe Gudrun,

    ich habe Deinen Blogpost bei Marit Alkes Blogparade entdeckt. Schön, wie sich die Dinge so verbreiten 🙂 Du hast ein tolles Thema und einen tollen Blog!
    Als ich Deine Ziele gelesen habe dachte ich mir – wow, super, Powerfrau!
    Als Idee und Inspiration für Dein Ziel #4 lade ich Dich auf meine Webseite ein. Schau doch mal vorbei, wenn Du magst.
    Viele Grüße
    Katja

    Antworten

    • Hallo Katja,
      dankeschön für dein Lob. Und danke auch für dein Hilfsangebot für mein Buch. Den einen oder anderen Tipp werde ich mir gerne von dir holen.
      Liebe Grüße,
      Gudrun

      Antworten

      • Hallo Gudrun,
        natürlich nur, wenn Du möchtest – kein Druck, kein Muss.
        Ich freue mich auf Dein Buch, der Blog verspricht bereits, dass es gut wird 🙂

        Liebe Grüße
        Katja

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.