Warum du eine Über mich-Seite brauchst - Achtung Designer
Suche
  • Tipps und Anleitungen für Designer, Grafiker & Kreative
  • um sich ein smartes & erfolgreiches Design-Business aufzubauen
Suche Menü

Warum du als Designer eine besondere „Über mich-Seite“ brauchst

Illustration - Über mich-Seite für Designer

Hast du dich schon mal gefragt, warum Kunden dich beauftragen? Was macht dich anders, besonders oder besser, als all die anderen Designer in deinem Bereich?

Okay, sehr wahrscheinlich kennst du die Antwort auf diese Fragen. (Und wenn nicht, dann guck dir unbedingt diesen Artikel noch einmal an.) Aber findest du deine Antwort auch auf deiner Website wieder? Und noch viel wichtiger: Finden deine potentiellen Kunden diese Gründe auf deiner Website?

Was macht deine Über mich-Seite so wichtig?

Ein Leser surft durch das Internet und recherchiert nach einem passenden Kreativen für sein geplantes Projekt und stößt dabei auf deine Website. Er ist begeistert – von deinen Designs, von deinen Artikel und jetzt will er mehr über dich wissen. Wer ist die Person hinter diesem tollen Design?

Was passiert als Nächstes? Ganz einfach, dein Besucher klick rüber zu deiner Über mich-Seite!

Warum das so ist? Ganz einfach, weil Menschen nun einmal neugierig sind und gerne wissen mit wem sie es zu tun haben. Und wen man sympathisch findet, mit dem arbeitet man auch gerne zusammen.

So schreibst du eine Über mich-Seite die begeistert

Eine unvergessliche Über mich-Seite ist viel mehr, als deine Biografie und ein paar Stichpunkte mit deinen Qualifikationen oder Auszeichnungen. Sie muss deine Besucher einladen, informieren, begeistern und von deiner Professionalität überzeugen. Hier kannst du zeigen wer du bist, warum du als Designer arbeitest und was dir wirklich wichtig ist. (Hast du gewusst, dass deine Über mich-Seite zu den am häufigsten angeklickten Seiten zählt?)

Die Wahrheit aber ist, dass es auf deiner Über mich-Seite viel weniger um dich geht, als um deinen Wunschkunden. Dein Ziel muss sein alle möglichen Fragen deiner Auftraggeber zu beantworten, die sie sich stellen, während sie auf deiner Seite surfen.

Und wie überzeugst du deine Besucher? Oder genauer – nicht irgendeinen Kunden, sondern deinen perfekten Wunschkunden? Richtig, indem du ihn so ansprichst, dass er sofort erkennen, dass du genau der richtige Designer für ihn bist! Zeig deine Persönlichkeit, deine Leidenschaft und warum du das machst, was du machst.

Zur Unterstützung kannst du dir Antworten für die folgenden Fragen überlegen:

  • Wer bist du und wie bist zum Design gekommen?
    Erzähle hier gerne auch etwas Persönliches oder berichte von einem bestimmten Ereignis, dass dich zum Design gebracht hat. So bekommst du schnell Zugang zu deinen Lesern und machst sie aufmerksam. Auch ein Foto von dir, sorgt für mehr Persönlichkeit.
  • Was genau machst du eigentlich?
    Lass deinen Kunden nicht lange auf deiner Seite rumsuchen, sondern nenne hier noch mal deinen Designschwerpunkt. Pack auch ein besonders schönes Beispiel dazu und lass deine Designs für dich sprechen, wenn du möchtest.
  • Für wen willst du Designs entwerfen?
    Mit welchen Auftraggebern willst du zusammenarbeiten und welche Probleme kannst du für diese Zielgruppe lösen? Wer ist dein perfekter Wunschkunde und passt zu deinen Leistungen?
  • Was hat dein Wunschkunde davon, wenn er mit dir zusammenarbeitet?
    Hier kannst du sagen, was deine besonderen Fähigkeiten sind, deine Berufserfahrungen oder deine Auszeichnungen. Für wen hast du schon gearbeitet? Überlege was aus Sicht deines Wunschkunden wichtig ist.
  • Wie kann dein Kunde dich erreichen?
    Du willst ja, dass dein Kunde dir einen Auftrag erteilt, also mach es ihm so einfach wie möglich dich zu kontaktieren. Das kann deine Handynummer, ein Link zum Kontaktformular oder deine Mailadresse sein, die so auf der Seite hinterlegt ist, dass man sie leicht findet. Vergiss auch an deine Social Media Kanäle nicht.

Denke bei allen Formulierungen, deinen Beispielen und deiner Art zu schreiben immer daran, wen du erreichen willst. Mein Tipp: Wenn du unsicher bist, dann schreibe so, wie du sprichst – das ist immer noch der persönlichste Weg zu kommunizieren.

Fazit

Mit keiner anderen Seite deiner Website kannst du deine potentiellen Auftraggeber so gut und nachhaltig für dich gewinnen, wie mit deiner Über mich-Seite. Hier kannst du deine persönliche Note einbringen und zeigen, was dich von der Konkurrenz unterscheidet.

Wenn du Comics zeichnest, dann zeichne für die verschiedenen Bereiche kleine Bilder. Wenn du Infografiken oder Animationen machst, dann baue deine Über mich-Seite modular auf und spiegle so deine Fähigkeiten wieder. Illustrierst du für Magazine, dann verwende diese Ästhetik und sorge so dafür, dass sich die richtigen, nämlich die für dich genau passenden Kunden bei dir angesprochen fühlen.

Erzähle deine Story so, wie du bist und wie es zu dir passt. Sei kein austaschbarer Designer, sondern zeige deine Persönlichkeit. Dann begeisterst du auch deine Kunden.

Autor:

Hi, ich bin Gudrun und freiberufliche Designerin. Im "bilderbuero" bin ich im Einsatz mit Stift, Maus und Herzblut für tolle Infografiken, Sketchnotes & visuelles Storytelling. Darüber wie man sich ein Design-Business aufbaut, dass einen kreativ, zufrieden und erfolgreich macht, schreibe ich hier auf "Achtung Designer".

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Gudrun,
    vielen Dank für dieses Blogbeitrag. Ich bin noch am Aufbau meiner Website, habe auch angefangen einen Blog zu schreiben, aber mit der Über- mich Seite habe ich bisher gezögert. Mir helfen deine oben genannten Punkte sehr. Eigentlich ist es ganz logisch, das die Leser oder potenziellen Kunden einen kennenlernen möchten, macht Sinn mit dem ruhig ‚etwas persönlicher werden.‘ Ich werde die Über-mich Seite schnellstens in Angriff nehmen, danke für den ‚Anstupser‘ 😉
    Beste Grüße,
    Mareen

    Antworten

    • Hey Mareen,
      sehr gern. Es freut mich, dass ich helfen konnte und viel Erfolg mit deiner neuen Website.
      Liebe Grüße,
      Gudrun

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.